Results 1 to 7 of 7
  1. #1
    Roulette Zeitung is offline Public Member
    Join Date
    July 2012
    Location
    Germany
    Posts
    4,446
    Blog Entries
    5
    Thanks
    6,015
    Thanked 6,688 Times in 2,951 Posts

    Default Auweia! Wenn Affiliate Firmen sich selbst einen Bärendienst erweisen...

    Verehrte Leserinnen und Leser,

    deutschsprachige Webmaster sind im Allgemeinen sehr aufgeklärt, loyal und seriös und werden oft in ihrem Intellekt unterschätzt. Ich persönlich habe schon Affiliate Manager kennengelernt, die noch nicht einmal die Roulette Spielregeln beherrschten. Das muss man sich mal vorstellen. Wenn deutschsprachige Webmaster (nur über die Erfahrungen kann ich sprechen) etwas bewerben, dann wissen sie, wovon sie schreiben.

    In der Casino-Industrie sind die Anforderungen an die Mitarbeiter enorm. Das merkt man an der großen Fluktuation. Immer mehr ausgebrannte Schleuderstühle stehen in den Büros. Nicht überall, aber auffällig oft bei denen, die durch ihr Verhalten auch kein anderes Schicksal verdienen, wenn man es objektiv und emotionslos betrachtet.

    Auf drei gute, die erkennen, dass das Wort „Manager“ in ihrem Berufsbild nicht zum Spaß existiert, kommt mindestens ein Luftballon, der vor lauter Zischen aus dem Loch am Knoten die inneren, warnenden Stimmen gar nicht mehr hört und sich dann in der Kommunikation mit dem Webmaster und -falls es soweit kommt- in öffentlichen Foren auch genau so benimmt und am Ende (der Diskussion) platzt.



    Für mich gilt immer der Leitsatz: Vorbild durch Vormachen!
    Ich möchte kein Unbehagen haben, wenn ich mit jemanden zusammenarbeiten muss, der an mir verdient und es offensichtlich nicht kann.

    Wichtig ist die Außendarstellung. Wer sich in einem Forum, eine Affiliate Firma vertretend, wie ein Proll aufführt, Argumente mit Verbalinjurien verwechselt, Fakten nicht akzeptieren kann, keinen Schritt zurückweichen, keinen Fehler einsehen und erst recht nicht das Bedauern über Geschehnisse zum Ausdruck bringt, der kann sich vieles nennen, nur nicht seriöser Geschäftsmann, dem man Respekt zollen soll.

    Schicksal: Anti-Manager

    Zwei Möglichkeiten stehen dem Anti-Manager zur Auswahl.

    Entweder versucht er wie Ibexnetwork erst Wirrnis zu verbreiten um dann beim autogenen Entdecken der eigenen Widersprüche der Orientierungslosigkeit hilfloses Schweigen folgen zu lassen. Hier nachzulesen.

    Oder er geht den Weg des Affiliate Clubs, dessen aufgeregter Wortführer allen Ernstes glaubt, mit Gebell, Gezänk und Graupensuppen-Charme die Diskutanten niederringen zu müssen. Ein Vorhaben, das schon im Ansatz scheitert. Hier nachzulesen.

    Beide Wege führen in ein Fiasko und zwar mit stabiler Wirkung kontraproduktiv für das Ansehen der Firmen, die sich auf ihren Webseiten seriös geben aber die Kapuze heruntergezogen ein ganz anderes Gesicht präsentieren.

    Das Ganze dazu noch völlig unnötig. Ist es denn wirklich so schwer, auf einen geprellten Webmaster zuzugehen um wenigstens einen anständigen Vergleich herauszuarbeiten?
    Für Ibexnetwork offensichtlich schon.
    Die einfachsten Kalkulationsfähigkeiten müssen inzwischen in Frage gestellt werden.

    Was ist so schwierig daran, die AGB zu ändern, wenn aufgrund einer „Bot“-Hintertür im Casino Club einem Spieler vor Jahren 167.000 Euro regulärer Gewinn vorenthalten werden sollte? Eindeutig die Absicht, wenn man ihn nicht ändert. Was erlaubt sich ein Online Casino eigentlich, bei Spielern, die längere Zeit nicht mehr im Casino Club spielen, zu Hause anzurufen, ihnen ungefragt Briefe zu schreiben? Will man den familiären Frieden gefährden? Das grenzt schon an Bösartigkeit, mindestens an Dummheit. Diesen Fragen muss sich der Affiliate Club stellen.
    Er will es nicht, sucht den Erfolg mit dem GGG Prinzip.

    Eine generelle Diskussion über den Umgang mit Webmastern ist überfällig. Für den deutschsprachigen Bereich wird sie in diesem Thread schon geführt. Lange Zeit saßen Anti-Manager in ihren Räumen, sitzen zum Teil bis heute dort und konnten sich herausnehmen, was sie wollten. Damit muss Schluss sein, denn Webmaster und auch Spieler sind nicht weniger wichtig als die, die sich besonders wichtig nehmen.

    Leopold
    Last edited by Roulette Zeitung; 24 May 2013 at 9:38 am.

  2. #2
    Roulette Zeitung is offline Public Member
    Join Date
    July 2012
    Location
    Germany
    Posts
    4,446
    Blog Entries
    5
    Thanks
    6,015
    Thanked 6,688 Times in 2,951 Posts

    Default

    Ein kleiner Zwischenstopp in eigener Sache

    Keine 24 Stunden mehr!

    Warum ich am Samstag Abend hier im Forum leider keine Aufklärungsarbeit leisten kann...
    Und auf Deutschlands Strassen die Bordsteine verwaist sein werden...



    Ich wünsche allen Fußball-Fans in Deutschland und über die Grenzen hinaus, sogar meinen Nachbarn, ein tolles Spiel.

    Leopold

  3. The Following 2 Users Say Thank You to Roulette Zeitung For This Useful Post:

    Insider (25 May 2013)

  4. #3
    Roulette Zeitung is offline Public Member
    Join Date
    July 2012
    Location
    Germany
    Posts
    4,446
    Blog Entries
    5
    Thanks
    6,015
    Thanked 6,688 Times in 2,951 Posts

    Default

    Guten Tag,

    den Webmastern und Lesern ist nur damit geholfen, wenn ich schreibe. Aus Schweigen kann man leider keine notwendigen Schlüsse ziehen, die einen Webseiten-Inhaber schützen. Darüber habe ich nachgedacht, und das Wohl der Webmaster als wichtiger empfunden.

    Mein letztes, verschwundenes Posting ist auch wieder aufgetaucht. Es wurde zwar ein völlig harmloses Video gelöscht, aber wundern tue ich mich nur noch Montags, Dienstag und Mittwoch Nachmittag.
    Die restlichen Tage nicht mehr. Da mache ich mich frei von dieser Last.

    Mein heutiges Thema: Zwischenhändler in der Casino Affiliate Industrie

    Ibexnetwork Facebook: Wednesday
    „Have you closed a meeting with Ibex for the AAC?“


    Antwort: Nein.

    Manche Fragen sind so einfach, dass sie mit einem Wort beantwortet werden können. Bis heute warte ich auf die Antworten meiner ebenso einfachen Fragen, und das ist schon Wochen her.

    Bis zu diesem Fall habe ich mir gar keine Gedanken darüber gemacht, warum ein dazwischen geschalteter Drittanbieter keine Vorteile für den Webmaster bringt.

    Aber es ist einleuchtend.. Wie viele von uns wissen, ist das Prinzip der deutschen MLM-Szene nicht anders. Ein Produkt wird erfunden oder aus dem USA nach Deutschland für den Verkauf importiert. Die Ware wird in den normalen Regalen im Supermarkt nicht auftauchen.

    Einer steht an der Pyramide ganz oben und verdient sich dumm und dusselig. Warum auch nicht? Er hatte schließlich die zündende Idee. Aber dann geht es Stufe um Stufe nach unten. Viele wollen von dem Kuchen naschen, und das Produkt wird zwangsläufig durch die vielen Finger, die naschen, immer teurer.

    Der letzte Verkäufer direkt an der Haustür des Kunden bekommt eigentlich nur noch Krumen, und der Kunde bezahlt Preise wie auf Kaffeefahrten. Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum diese Art Waren nicht in den Regalen der normalen Einzelhandelsindustrie landen. Viele versuchen, damit einen Nebenverdienst zu erwirtschaften. Die traurige Wahrheit ist, dass in Deutschland 98% (in Worten achtundneunzig) scheitern und finanziell am Ende draufzahlen.

    Die Frage, die ich mir stelle, ist ganz einfach. Handelt Ibexnetwork besondere Deals mit den Casino Firmen aus? Ich denke schon. Über das kaufmännische Geschick kann ich kein Urteil abgeben, da ich die Details nicht kenne. Dann aber ist es doch wichtig zu erfahren, ob die Webmaster bei einem dazwischen geschalteten Fürsorger auch etwas davon haben oder nicht besser gleich direkt bei den Casino Firmen vorsprechen sollten.

    Denn wenn die durch besondere Deals (falls sie existieren) entstehenden finanziellen Vorteile nur dem Zwischenhändler überproportional die Brieftasche füllen und nicht die Geldbörse des Webmasters, dann kann ich nach reichlicher Überlegung keinen Sinn darin sehen, von der Ausschließlichkeit, nur direkt mit den regulären Casino Firmen zu verhandeln, abzuweichen.



    Leopold

  5. #4
    SwMagazin is offline Public Member
    Join Date
    March 2012
    Posts
    14
    Thanks
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    Man könnte diesen Thread wirklich lange führen, wobei sicherlich auch persönliche Vorlieben bzw. Befindlichkeiten eine sehr große Rolle spielen. Ich bin beispielsweise extrem genervt, dass mich die Affiliate Manager eines bestimmten Affiliateprogramms zuspamen und das obwohl ich da einen Account habe, aber da sie sie nicht überall drauf sind, fühlt sich der "Nachwuchs" dazu berechtigt einem per Telefon oder Email auf die... zu gehen.
    Ich habe die Branche von beiden Seiten mehr als nur ein wenig kennengelernt und muss sagen...sie kann zuweilen extrem anstrengend und primitiv sein, aber man sucht sich seine Gruppe an Geschäftspartners, mit denen man von Projekt zu Projekt geht (das kann sich natürlich auch ändern, schließlich gibt es auch bei Firmen positive und negtaive Entwicklungen).

  6. #5
    Roulette Zeitung is offline Public Member
    Join Date
    July 2012
    Location
    Germany
    Posts
    4,446
    Blog Entries
    5
    Thanks
    6,015
    Thanked 6,688 Times in 2,951 Posts

    Default

    Guten Abend,

    ich bitte, Folgendes zur Kenntnis zur nehmen: https://www.gpwa.org/forum/i-am-very...tml#post723691

    Leopold
    Last edited by Roulette Zeitung; 19 June 2013 at 1:51 pm.

  7. #6
    Roulette Zeitung is offline Public Member
    Join Date
    July 2012
    Location
    Germany
    Posts
    4,446
    Blog Entries
    5
    Thanks
    6,015
    Thanked 6,688 Times in 2,951 Posts

    Smile

    Guten Abend,

    wer in einem ordentlichen Warenhaus, wo noch richtige Verkäuferinnen für richtiges Geld angestellt sind, Einkäufe verrichtet, weiß, dort ist man noch Kunde und nicht ein lästiges Mitbringsel des Winds von draußen, das nur blöde Fragen stellt und heimliches Schminken sowie andere wichtigen Anbahnungen hinterm Magnesiumtablettenregal aufs Ärgerlichste beeinträchtigt.



    Nein, dort darf auch etwas runter fallen, und die Rolltreppe wird nicht extra zwei Gänge höher geschaltet, wenn der Einkauf aus der Sicht des Warenhausbetreibers wieder einmal zu mickrig ausgefallen ist.

    Hier ist man noch König, und die Krone hat keine Dornen.

    Daheim stellt man fest, die Unterwäsche für den Gatten ist zu groß ausgefallen. Größe 9 ist schon ein ganz schöner Brummer, und Angeben macht zwar Spaß, aber weniger Freude macht es, den ganzen Tag die Hosenträger nicht über sondern unter dem Hemd anzuschnallen.

    Also geht man zurück ins Geschäft, trägt den Kummer vor und wird mit Umtausch oder sogar der vollständigen Geldrückgabe beschenkt. So läuft das in einem ordentlichen Geschäft. Kulanz gehört dazu wie Wasser trinken oder wenigstens 1x im Jahr den Rasen mähen bevor er umfällt.

    Bei Firmen wie Ibexnetwork oder Club Gold Casino hat man davon noch nichts gehört. Bei dem einen sind es die Webmaster, bei dem anderen die Spieler. Beide Gruppen haben erlebt: Von Kulanz ist weit und breit nichts zu sehen.



    Jeder, der auch nur ein wenig kaufmännisches Denken mitbringt, ahnt, dass der langfristige Schaden durch ein völlig durchnässtes Image auf Dauer teurer wird als das konsequente, kulanzlose, fast schon stoische Verhalten wie bei einem staatlichen angestellten Parkuhrleerer.

    Wegen ein paar lumpigen Euro wird ein riesiger Aufstand gemacht. Auch ein paar Tausender sind für ein Affiliate Programm bzw. ein online Casino lumpig, wenn der Anspruch nicht hinter der Wahrheit jammernd hinterherhinkt. Wer Gold in seinem Namen beherbergt, sollte nicht wie Blech klingen und schon gar nicht solches reden.

    Club Gold Casino hat wirklich bewiesen, dass es immer Möglichkeiten gibt, noch Spieler-unfreundlicher zu werden. Keine Grube scheint zu tief um nicht doch mal einen Blick hinein werfen zu wollen. Der ganze Modder, den man mit hinauszieht, bleibt lange kleben und nach dem Durchhärten verschafft er die passende Fassade.

    Beim Ibexnetwork Spam wird der Eindruck erweckt, man könne den Urheber nicht ausfindig machen, jedenfalls seit Wochen und nicht so einfach, weil die eindeutige Affiliate ID im Link keiner Person zuzuordnen sei.

    Sehr interessant finde ich die Tatsache, dass andere offensichtlich real existierende Webmaster sehr wohl mit einer eigenen Affiliate ID ausgestattet sind.

    Beispiel?

    aff_id=454

    Quelle: http://www.facebook.com/permalink.ph...65139973549180

    Der kriminellen Spam Email war dieser Link zu entlocken:

    tracking.ibexnetwork.com/aff_r?offer_id=162&aff_id=2

    aff_id=2

    Jeder schiebt sich die Tapeten so lange schön, bis außen mehr Kleister drauf ist wie drunter.



    Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, noch einen schönen, besinnlichen Tag.

    Leopold

  8. The Following User Says Thank You to Roulette Zeitung For This Useful Post:

    Insider (4 July 2013)

  9. #7
    Robusto is offline Public Member
    Join Date
    August 2013
    Posts
    42
    Thanks
    5
    Thanked 17 Times in 14 Posts

    Default

    Interessanter Thread!
    Weiter so

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •