Results 1 to 7 of 7
  1. #1
    Insider is offline Public Member
    Join Date
    July 2010
    Posts
    279
    Thanks
    101
    Thanked 201 Times in 93 Posts

    Question Berechnung "no negative carry over", richtig oder falsch ?

    Ich versuche die Frage hier nochmal in deutsch zu stellen, in der Hoffnung, ein paar mehr Meinungen zu dieser Situation zu bekommen.

    Mein Verständnis eines "kein negativer Übertag" ist, dass am Ende des Monats ein möglicher negativer Ertrag auf Null gesetzt wird und nicht zu einer Verrechnung eines möglichen positiven Guthabens herangezogen wird, das aufgrund einer Minimum Auszahlungs Regel bis dahin noch nicht ausgezahlt wurde.

    Es geht um Ladbrokes mit einem "no negative carry over Deal" Es kann doch nicht sein, dass man bei Ladbrokes herkommt und negative Erträge (in diesem Fall £ 24.95) mit positiven Erträgen von (£ 45.39) verrechnet, denn dann wäre es das nichts anderes, als ein Deal mit negativen Übertrag.

    Kann doch nicht sein, dass nur ich das so sehe und damit falsch liege. Was wäre denn passiert, wenn kein positives Guthaben vorhanden ist, würden dann dort jetzt £ 24.95 als Minus stehen ?

    Für mich ist das völlig unverständlich, wobei es mir nicht vordergründig um das Geld geht. Es geht um die Definition und Handhabung von no negative carry over!

    Bei der Erklärung von no negative carry over bzw. was das genau bedeutet, gibt es auch keine Beschreibung, dass es in irgendeiner Art und Weise mit positiven Guthaben verrechnet wird. Es gibt zwar hier und da eine Highroller Regel aber das ist für diesen Fall nicht relevant.

    Von daher wäre es nett, wenn sich der ein oder andere mal dazu äußern würde, auch wenn das deutsche Forum hier nicht so stark frequentiert ist.

  2. #2
    eenzoo's Avatar
    eenzoo is online now Private Member
    Join Date
    November 2014
    Location
    Bella Italia
    Posts
    1,208
    Thanks
    425
    Thanked 893 Times in 532 Posts

    Default

    Na aber natürlich liegst du da richtig! Genau aus dem Grund arbeitet man doch mit Casinos OHNE negativen Übertrag, wen man es mal übersetzen will.

    Bsp.
    31. Oktober: Dein Account zeigt dir €-1000 Net Revenue, sprich, deine Spieler liegen vorn, Du und das Casino habt keine Einnahmen.
    1. November: Dein Account MUSS auf Null stehen, ansonsten hast du einen Negative Carry-Over Deal

    Glasklar für mich und eigentlich nicht misszuverstehen?!

  3. The Following User Says Thank You to eenzoo For This Useful Post:

    Insider (21 November 2016)

  4. #3
    Syndicate is offline Public Member
    Join Date
    October 2014
    Posts
    403
    Thanks
    193
    Thanked 260 Times in 163 Posts

    Default

    Sie sind absolut richtig.Es ist klar,dass Negativbilanz startet mit null!! Ladbrokes muss dass eklaeren !!

  5. The Following User Says Thank You to Syndicate For This Useful Post:

    Insider (21 November 2016)

  6. #4
    Insider is offline Public Member
    Join Date
    July 2010
    Posts
    279
    Thanks
    101
    Thanked 201 Times in 93 Posts

    Default

    Na das sind ja mal 2 positive Antworten. Es ist ja nicht so als wenn ich ein Newbie wäre in diesem Business.

    Ich habe durchaus einige Jahre Erfahrung und weiß wie es läuft aber wenn Dir dein Account Manager sagt, es wäre richtig und man solle doch mal danach googlen, was es bedeutet, dann denkst du, " bist Du jetzt noch im richtigen Film"

    Da bringt es auch nichts, wenn man zu hören bekommt, bring uns wieder mehr Spieler dann packe ich Dir die 20 wieder obendrauf.

    So kann man doch nicht argumentieren oder versuchen das damit zu egalisieren. Mich macht das echt sprachlos und überlege schon ob ich das vielleicht falsch erklärt habe und mein Konto Manager es nicht verstanden hat.

    Deswegen die bescheidene Nachfrage hier, ob andere auch so eine Sichtweise wie Ladbrokes teilen .

    Vielen Dank an Eenzoo und Syndikat für Eure Antworten

  7. #5
    marvel's Avatar
    marvel is offline Public Member
    Join Date
    October 2009
    Posts
    157
    Thanks
    51
    Thanked 100 Times in 65 Posts

    Default

    Ladbrokes hat hier mal wieder seine ganz eigenen Regeln was nco oder nnco betrifft, es gibt keinen Abzug von vorhandenen Übertrag wenn man ein nnco Deal hat. Leider bestätigt das mal wieder das gerade die großen Anbieter wie Ladbrokes usw es nicht nötig haben. Andere Affiliate "hier" die meistens im Sportwettenbereicht tätig sind, wird sowas nicht mal auffallen und daher gab es im englischen Forum auch kaum Feedback.

    Eins ist halt klar, manche machen was sie wollen, diese Industrie braucht mehr Transparenz für Ihre zusammenarbeit mit Affiliate. In einem anderem Thema wurde es ja schon angesprochen. Warum wohl verschleiern oder zeigen Sie Ihren Kunden nicht alle Stats? Klar weil bei den heutigen fees usw, meist nicht mehr wie 10-13% vom echten Deal übrig bleiben. Besonders halt die großen (Ladbrokes, Williamhill, Betsson usw) die die kleinen über den Tisch ziehen.

  8. The Following User Says Thank You to marvel For This Useful Post:

    Insider (22 November 2016)

  9. #6
    eenzoo's Avatar
    eenzoo is online now Private Member
    Join Date
    November 2014
    Location
    Bella Italia
    Posts
    1,208
    Thanks
    425
    Thanked 893 Times in 532 Posts

    Default

    Absolut, da tränen einem dann schon mal die Augen, grad bei 25% Standartdeals. Und beileibe sind das nicht nur die Grossen. Die Tage hatte ich einen etwas grösseren BTC Spieler. Leider sieht man nur die Net Revenue in den Stats: 2.3 BTC davon bleiben 25% ... ich tippe mal auf Deposits i.H.v. 4 Bitcoins, schlussendlich war mein Anteil irgendwas bei 0.34 BTC .... ÜBEL

    Ganz schlimm Casinovo. Ich wollte mal den Payflow testen weil auch die Conversion schlecht war. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen:

    €10,00 Deposit (die ich komplett verspielt habe ) - davon bleiben nach deren Rechnung, abzüglich Admin fees etc … eine Netrevenue von €3,96 -> demzufolge bleiben 35% revshare = €1,39

  10. The Following User Says Thank You to eenzoo For This Useful Post:

    elgoog (22 November 2016)

  11. #7
    Insider is offline Public Member
    Join Date
    July 2010
    Posts
    279
    Thanks
    101
    Thanked 201 Times in 93 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by marvel View Post
    Ladbrokes hat hier mal wieder seine ganz eigenen Regeln was nco oder nnco betrifft, es gibt keinen Abzug von vorhandenen Übertrag wenn man ein nnco Deal hat. Leider bestätigt das mal wieder das gerade die großen Anbieter wie Ladbrokes usw es nicht nötig haben. Andere Affiliate "hier" die meistens im Sportwettenbereicht tätig sind, wird sowas nicht mal auffallen und daher gab es im englischen Forum auch kaum Feedback.
    Ich muss ja irgendwie versuchen, das noch mit einer übergeordneten Person zu klären. Wenn andere Verantwortliche das allerdings genauso so sehen wie der Konto Manager, dann habe ich schlechte Karten und stehe vor der Wahl weiter promoten oder nicht.

    Ladbrokes hat mir, zumindestens vor Jahren, irgendwie immer etwas Geld gebracht aber die Dinge haben sich auch verändert, indem dann plötzlich Spieler weg waren. Die Partnerprogramme wurden gewechselt etc. ich brauche Euch das hier ja nicht alles auflisten, was ich damit ausdrücken möchte.

    Das im englischen Forum niemand geantwortet hat, ausser einem, der dann auch noch gesagt hat es wäre richtig, führe ich auf die Tatsache zurück, dass viele Webmaster Ladbrokes einfach nicht mehr empfehlen, wegen deren Bedingungen und sich deshalb auch nicht äußern.

    Quote Originally Posted by eenzoo;
    Absolut, da tränen einem dann schon mal die Augen, grad bei 25% Standartdeals. Und beileibe sind das nicht nur die Grossen. Die Tage hatte ich einen etwas grösseren BTC Spieler. Leider sieht man nur die Net Revenue in den Stats: 2.3 BTC davon bleiben 25% ... ich tippe mal auf Deposits i.H.v. 4 Bitcoins, schlussendlich war mein Anteil irgendwas bei 0.34 BTC .... ÜBEL

    Ganz schlimm Casinovo. Ich wollte mal den Payflow testen weil auch die Conversion schlecht war. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen:

    €10,00 Deposit (die ich komplett verspielt habe ) - davon bleiben nach deren Rechnung, abzüglich Admin fees etc … eine Netrevenue von €3,96 -> demzufolge bleiben 35% revshare = €1,39
    25% ist ja bei uns auch so in den Köpfen als Standard drin, aber durch Kommissions Strukturen und Veränderungen, liegt dieser Standard bei einigen Partnern mittlerweile bei nur 10%-15% und das ist eine Sauerei, die nichts mehr mit einer fairen Partnerschaft zu tun hat, auch wenn man diese mageren Prozente mit dem ein oder anderen Partner durchaus verhandeln kann.

    Solche Kommissionspläne aufsetzen, dient lediglich dazu, die eigenen Gewinne zu optimieren oder zumindestens auf dem gleichen Niveau zu halten, denn anders ist es nicht zu erklären, warum diverse Gebühren von den Bruttoeinnahmen abgezogen werden, die jeder Grundlage entbehren (Admin Fee, Gebühren von Zahlungsanbietern oder eine "Steuer für deutsche Spieler") nicht nachvollziehbar sind und schon mal garnicht transparent.

    Was hier bei manchen abgeht, ist wirkliche eine Verarschung und entbehrt jeder Wertschätzung.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •